Geheimnisvolle Direct Damen Tanzschuhe Latin Satin Ferse Mehrfarbig schwarz / rot US75 / EU38 / UK55 / CN38 b7RpV4FzYR

SKU45317592
Geheimnisvolle Direct Damen Tanzschuhe Latin Satin Ferse Mehrfarbig, schwarz / rot, US7.5 / EU38 / UK5.5 / CN38
Geheimnisvolle Direct Damen Tanzschuhe Latin Satin Ferse Mehrfarbig, schwarz / rot, US7.5 / EU38 / UK5.5 / CN38

Das Magazin für Kunst, Kultur LebensArt

PETRA KAMMANN, HERAUSGEBERIN · www.feuilletonfrankfurt.de · GEGRÜNDET 2007 VON ERHARD METZ

> Steinbildhauerin Anna Kubach-Wilmsen auf dem Campus Riedberg der Frankfurter Goethe-Universität (2)

40 Stelen auf 60 Metern Über den Werdegang eines Kunstwerks

Wir befinden uns auf dem Gelände der Johann Wolfgang Goethe-Universität (heute leider nur noch Goethe-Universität genannt, so viel Zeit für den vollen Namen des grössten Sohnes Frankfurts hätte durchaus sein dürfen), genauer gesagt auf dem den Naturwissenschaften vorbehaltenen Campus Riedberg. Derzeit und in den kommenden Wochen entsteht dort – wie wir bereits in erster Folge berichteten – auf einem Stück freier Natur und folglich unter freiem Himmel ein Kunstwerk – und wir erweisen dem grössten Sohn der Stadt mit dem Beginn eines seiner wunderbaren Gedichte unsere Reverenz:

Verfügte Goethe etwa über hellseherische Fähigkeiten?

Man könnte das Opus in constructio wohl der „Land Art“ in einem weiteren Sinne zuordnen, einer Gattung der Bildenden Kunst, in der ursprünglich eine vorgefundene geografische Struktur beziehungsweise Situation im Wege einer künstlerischen Intervention, also einer konzepthaften, oft grosse Territorien einnehmenden Einwirkung mit künstlerischen Mitteln, zu einem Kunstwerk umgestaltet wird. Heute versteht man unter Land Art vielfach auch Kunst in einer Landschaft, ohne jedoch letztere selbst substantiell zu verändern. Voraussetzung ist jedoch stets ein erkennbarer, konzeptioneller Bezug zwischen Landschaft und künstlerischem Artefakt. So erfüllen eine Skulptur, auch wenn sie auf einer Grünanlage unter freiem Himmel aufgestellt ist wie etwa „Turm II“ von Werner Pokorny , oder ein städtischer Skulpturengarten nicht die Kriterien der Land Art. Wie auch immer – den der freien Natur in Wind und Wetter ausgesetzten Werken, seien sie aus Stein, Holz, Metall oder anderen Materialien, eignet im Zuge umweltbedingter Einwirkungen mehr oder weniger eine gewisse Prozesshaftigkeit und oft Vergänglichkeit, was mitunter gerade einen beabsichtigten und wesentlichen Bestandteil der Arbeit darstellen kann.

Inzwischen sind 41 der Granitsäulen als Stelen ausgewählt, jeweils mit einem Betonsockel versehen und in unregelmässigen, auf die jeweiligen Konturen Bezug nehmenden Abständen in einer Linie auf der Grünfläche entlang der Zufahrtsstrasse hin zu den Gewächshäusern des Wissenschaftsgartens gesetzt. Nach Aushärtung des Betons wird der eigentliche künstlerische Bearbeitungsprozess beginnen. Nach Reinigung der Granite mit einem Hochdruckgerät wird die weithin bekannte Steinbildhauerin Anna Kubach-Wilmsen die Stelenköpfe beschleifen und auf ihnen plane, konkave und konvexe Oberflächenstrukturen ausbilden. Wir dürfen darauf hoffen, der Künstlerin dabei ab und an „über die Schulter schauen“ zu können.

Ein schmaler Schotterweg soll zwischen den Steinen hindurchführen, so dass sich der Besucher zwischen den Stelen und innerhalb der entstehenden Grossskulptur bewegen und auf diese Weise mit ihr interagieren kann. Geplant ist weiter eine gärtnerische Gestaltung, die zu der Skulptur in einer korrespondierenden Beziehung steht. Landschaftsarchitekt Robert Anton hat dafür – in Anspielung auf das auf 80 Jahre geschätzte Alter der steinmetzgerechten Bearbeitung der Stelen – bereits rund 80 Jahre alte Gladiolenknollen vorgesehen, die ebenso wie die Steine vom Campus Westend der Universität stammen.

Kelme UnisexErwachsene Precision Color Sneakers Rot Red 37 EU YKgJG
Steinbildhauerin Anna Kubach-Wilmsen auf dem Campus Riedberg der Frankfurter Goethe-Universität (1)

Schreib´ einen Kommentar

Auf Ihrer Webseite sollte ein Kalender, mit den verfügbaren Daten Ihrer Wohnung, eine ‘Jetzt Buchen’ Funktion und ein Buchungssystem, um auch Zahlungen annehmen zu können, nicht fehlen. So können Gäste, die auf Ihrer Seite sind, schnell erkennen, ob Ihre Wohnung im gewünschten Zeitraum verfügbar ist und wenn ja diese direkt online buchen. Wenn Sie dabei sind Ihre Webseite zu erstellen, sollten Sie auch die Positionierung in Suchmaschinen (SEO) nicht außen vorlassen. Erstellen Sie eine gute URL Struktur, schreiben Sie erklärende Texte und verlinken Sie Ihre Seite – so sorgen Sie dafür, dass potentielle Gäste Sie einfacher finden.

Neben diesen eher technischen Aspekten, sollte Ihre Webseite auch Platz für hochwertige Fotos , verlockende Wohnungsbeschreibungen und das Hochladen der Bewertungen Ihrer Gäste bieten.

3. Eine klare Marketing Strategie

Damit Ihre Ferienwohnung von potentiellen Gästen gesehen wird, brauchen Sie eine starke Marketing Strategie. Wie werden Sie Ihre Gäste erreichen? Über welche Kanäle sprechen Sie Ihre Gäste an?

Wenn Sie Ihren Business Plan vorbereiten, vergessen Sie die Marketing Taktiken nicht! Überlegen Sie sich, wie Sie es anstellen können, potentielle Gäste online aber auch offline anzusprechen. Dabei geht es nicht nur darum, welche Kanäle sinnvoll eingesetzt werden können sondern auch genau welche Personengruppen Ihre Kunden sein sollten. Es macht keinen Sinn, dass Sie Zeit und Geld in Facebook investieren, wenn sich Ihr Ferienwohnungsangebot vorallem an Senioren und Rentner richtet, die mit Social Media nicht viel anfangen können.

Sollten Sie gerade erst als Vermieter anfangen, ist es ratsam so viele Kanäle wie möglich zu nutzen, um Ihr Angebot bekannt zu machen und möglichst viele Kunden zu erreichen. Nutzen Sie die große Masse an Reisefreudigen auf Airbnb und Fewo-Direkt, um Ihre Ferienwohnung bekannt zu machen, die ersten Buchungen und – sehr wichtig – die ersten positiven Kundenbewertungen zu erhalten.

Tipp : Falls Sie Ihre Ferienwohnung über mehrere Buchungsplattformen bewerben möchten, kann Ihnen ein Channel Manage r eine große Hilfe sein.

Mit einem Channel Manager können Sie Ihre Wohnung auf verschiedenen Plattformen inserieren und müssen sich nicht darum kümmern, den Belegungskalender zu synchronisieren und die Beschreibungen der Zimmer zu aktualisieren. Neben Buchungsplattformen gibt es allerdings auch viele andere Arten, um Buchungen zu erhalten. Seien Sie kreativ! Sind Sie schon in Kontakt mit dem lokalen Tourismusverband? Sie können Ihre Webseite mit Ihrem lokalen Tourismusverband verknüpfen und so Besucher erreichen, die genau in Ihre Gegend reisen möchten. Haben Sie es schon mit Social Media wie Facebook, Instagram oder Twitter versucht? Eine andere Idee kann es auch sein, ein wenig Geld in die Hand zu nehmen und online Werbekampagnen in Suchmaschinen wie Google oder Bing (SEM) aufzusetzen: So erreichen Sie Menschen, genau in dem Moment in dem sie nach einer Unterkunft in Ihrer Gegend suchen.

Lesen Sie dazu auch:

Das Gehirn von Singvögeln ist nicht besonders groß. Aber ihre Vokallaute haben eine gewisse Ähnlichkeit mit menschlicher Sprache, die dafür sorgt, dass sie zu den Lieblingstieren von Forschern gehören, die Gedächtnis und Wahrnehmung untersuchen. Ihre Gesänge sind komplex. Und sie sind, wie die menschliche Sprache, erlernt. Der Zebrafink zum Beispiel lernt seine Rufe von älteren Vögeln.

Aktuelle Hirn-Schnittstellen für Menschen versuchen zumeist, neuronale Signale zu erfassen, die der vorgestellten Armbewegung einer Person entsprechen sollen; auf diese Weise lässt sich ein Roboter steuern oder ein Cursor, um damit sehr langsam Buchstaben auszuwählen. Die Vorstellung von einem Helm oder Hirnimplantat, das mühelos erfasst, was man sagen will, ist also längst noch nicht Realität.

Unmöglich aber wäre sie nicht, wie die neue Studie zeigt. Das Team an der Universität nutzte Silizium-Elektroden, um bei wachen Vögeln das Geplapper der Neuronen in einem Teil ihres Gehirns zu messen, der als sensorisch-motorischer Nukleus bezeichnet wird. In diesem Bereich "entstehen die Instruktionen, die zur Produktion gelernter Gesänge führen".

Bei dem Experiment wurde Software für neuronale Netze genutzt, eine Art von Maschinenlernen. In das Programm gaben die Forscher das Muster der feuernden Neuronen und dazu den dabei entstehenden Gesang ein, mit seinen Unterbrechungen und wechselnden Frequenzen. Die Idee dahinter war, dass die Software lernen sollte, beides aufeinander abzubilden. Die Forscher nennen das "Spektrum-Mapping von Neuronen zu Gesang".

Die größte Neuerung des Teams bestand darin, die Übersetzung von Hirnsignalen in Zwitschern mit Hilfe eines physikalischen Modells für das Erzeugen von Tönen in Finken zu vereinfachen. Vögel haben keine Stimmbänder wie Menschen. Stattdessen lassen sie Luft über eine vibrierende Oberfläche in ihrem Hals, genannt Syrinx, strömen. Das ist ungefähr so, wie wenn man ein hohes Heulen erzeugt, indem man zwei Stücke Papier zusammenhält und gegen ihre Kante bläst.

Das Endergebnis laut den Autoren: "Wir decodieren realistische künstliche Vogelgesänge direkt aus neuronaler Aktivität." In ihrem Bericht schreiben sie, ungefähr 30 Millisekunden vor dem Anfang voraussagen zu können, welches Lied ein Vogel singen wird.

Singvögel sind auch andernorts wichtige Forschungsmodelle. Bei Elon Musks Neuro-Unternehmen Neuralink wurden mit als Erstes Vogelkundler eingestellt. Und auch der Trick der kalifornischen Forscher, sich auf die Muskel-Bewegungen hinter den Vogellauten zu konzentrieren, könnte sich als entscheidende Entwicklung erweisen.

Facebook will erreichen, dass seine Nutzer mit einer Rate von 100 Worten pro Minute direkt aus ihrem Hirn tippen und so unbemerkt Nachrichten versenden können, wann immer sie wollen. Ein Gerät zum Ablesen der Kommandos, die das Gehirn an die Muskeln sendet, während man lautlos spricht, ist wahrscheinlicher deutlich leichter zu realisieren als eines, das tatsächlich "Gedanken liest".

Direkt zum Inhalt
Foto: © Kerstin Wagner

Päivi Budarham noa boa – Modeladen für Schwangere und Kinder

Hessischer Gründerpreis 2010: Päivi Budarham wurde nominiert

Die ersten Kundenbabys schieβen in die Höhe, der Laden wächst mit

„Unser groβzügiges Gesamtkonzept trifft auf eine Marktlücke in Deutschland“

Als sie selbst mit ihrem ersten Kind schwanger war, hatte Päivi Budarham keine Lust, „immer in Zelten herumzulaufen“. Schicke, weibliche und trendige Mode für sie und Gleichgesinnte? Fehlanzeige in Deutschland! Also inspirierte sich die Finnin von heimischen Boutiquen. In 2006 gründete sie in Frankfurt ihren Laden noa boa: Zunächst bot sie moderne Kleidung für Frauen „in den runden Monaten“ und für Kids bis drei Jahren.

„Die Babys meiner ersten und treuen Kunden sind gewachsen. Ziemlich schnell hatten die Eltern den Wunsch nach Kleidung für ihren Nachwuchs bis zwölf Jahren – und nach den schönsten Kinderwagen, -möbeln und Spielwaren! Also haben wir unser Geschäft vergröβert.“ Heute beschäftigt die Unternehmerin bereits 14 Personen. Die neueste Entwicklung von noa boa: Päivi Budarham hat eine Schneiderin eingestellt.

„Sie näht und bestickt liebevoll auf Bestellung die personalisierte Geschenkkollektion. Kunden wählen Stoffe und Farben aus“, freut sich die kreative Mutter. Im Programm gibt es unter anderem Namenskissen- und -decken, Schnullerketten oder Geburtstagsshirts. Auch eine kleine individuelle Kleiderkollektion für Kinder ist neu entstanden. Diese bunten Lieblingsstücke sind bereits heiβ begehrt…

www.noaboa.de

Zur Druckversion
Foto: © Doris Schüβler

Doris Schüβler Doris Schüβler Consulting

2004 und 2006: zweifache Preisträgerin des bundesweiten Förderprogramms „Mittelstandsförderung – Arbeiten wie die Besten“

Gekürte Ideen für den Mittelstand

„Mit meinem Team vereinfachen wir den Alltag des Mittelständlers“

Doris Schüβler entwickelt innovative mittelstandsgerechte Tools und Programme. „Wir verbinden z. B. bestehende Systeme der Finanzbuchhaltung mit individuell angepassten Anwendungen. Somit entsteht ein maβgeschneidertes System, das relativ erschwinglich ist und den Alltag des Mittelständlers vereinfacht. Denn dieser benötigt nicht nur optimierte Instrumente, sondern auch Konzepte“, erläutert die Inhaberin von Doris Schüβler Consulting ihre Geschäftsidee. Damit erhielt sie im März 2006 einen Preis des bundesweiten Förderprogramms „Mittelstandsförderung – Arbeiten wie die Besten“.

2004 war sie ebenso Preisträgerin mit ihrem Dokumentmanagement durch elektronische Archivierung. „Flexibilität weltweit ist angesagt: Durch Passworte haben Kunden über unsere Homepage Zugang zu dem elektronischen Leitz-Ordner (ELO) ihrer Finanzbuchhaltung“. Diese zeit- und grenzenlosen online Zugriffe sind nicht nur für ihre international tätige Kundschaft wertvoll: Auch für sie, wenn sie zwischen London, Chicago, Österreich und der Schweiz pendelt!

Seit 1999 kann Doris Schüβler auf erfolgreiche Jahre des Wachstums zurückblicken. Das heutige Team umfasst fünf Personen „Diese Expansion basiert auf einer regelmäβigen externen Begleitung, die ich in allen Phasen von jumpp erhalten habe. Des Weiteren bin ich im Laufe der Jahre ebenso Geschäftspartnerschaften mit weiteren Unternehmerinnen aus dem Vereinsnetzwerk eingegangen.“

www.dschuessler.de

Zur Druckversion

"Jumpp fungiert seit vielen Jahren als Schnittstelle zwischen dem Hessischen Wirtschaftsministerium und den hessischen Gründerinnen und Unternehmerinnen. Nicht zuletzt hat jumpp mit dazu beigetragen, dass Unternehmerinnen und deren Wirtschaftskraft immer mehr in den Fokus der Öffentlichkeit rücken."

© 2014 Bürgerhaus Wilhelmsburg